Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Region / Projekte & Aktivitäten / Sozialzentrum Vorderland

Sozialzentrum Vorderland - Vorderlandhus

Nach einer langjährigen Vorbereitungsphase seit den 1960er Jahren wurde das Vorderlandhus schließlich im Jahr 1984 eröffnet. Das Vorderlandhus ist Standort des Pflegeheimes sowie Anlaufstelle, Drehscheibe und Zentrale des „Lebensraumes Vorderland“. Hier laufen alle Fäden der verschiedenen „Aktionsfeldbereiche“ zusammen: Kinderbetreuung, Offene Jugendarbeit, Pflegedienste, Mahlzeitendienste und betreutes Wohnen.

Ziel ist eine den gesellschaftlichen Bedürfnis-strömen folgende und maßgeschneiderte (Weiter-)Entwicklung von (sozialen) Leistungen. Es werden jene Dienstleistungen gemeinsam angeboten, die einzelne Gemeinden aus fachlichen, personellen oder finanziellen Gründen selbst nicht bewerkstelligen können. Die Stärke liegt dabei in der Addition der Kräfte.

Zusammen mit dem  Case- und Care-management Vorderland („Die Kümmerer vom Vorderland“) und den drei Krankenpflege-vereinen im Vorderland wird ein effizientes Netzwerk gebildet.

Weitere Informationen:

  • Aktuelle Zahlen & Fakten:
    • Jahresbudget: € 3.950.000;
    • 50 Kinder im Alter von1 bis 3 Jahren in der Kinderbetreuung;
    • 60 Jugendliche im offenen Betrieb der Offenen Jugendarbeit;
    • 57 BewohnerInnen in Langzeitpflege;
    • 15 Bewohner im betreuten Wohnen;
    • 200.000 Mahlzeiten pro Jahr.
  • Derzeit wird ein Fokus auf den Bereich des Case- und Caremanagement gelegt.
  • Geplant ist ein Ausbau der Angebotsleistung im Bereich des betreuten Wohnens.

Eckdaten:

  • Projektstart: 1984
  • Beteiligte Gemeinden: Fraxern, Klaus, Laterns, Röthis, Sulz, Viktorsberg, Weiler, Zwischenwasser
  • Kontakt:
    Erich Gruber (GF Sozialzentrum Lebensraum Vorderland)
    email: erich.gruber@vorderlandhus.at