Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Region / Projekte & Aktivitäten / weitere Projekte... / Forstbetriebsgemeinschaft Vorderland 1

Forstbetriebsgemeinschaft Vorderland 1

Im Mai 2004 schlossen sich die Forstbetriebe der Gemeinde Fraxern und die Agrargemeinschaften Meiningen, Rankweil und Weiler zu einer Forstbetriebsgemeinschaft zusammen.

Ziele sind unter anderem:

  • die gemeinsame professionelle und nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder zur Bereitstellung des nachwachsenden Rohstoffes und Energieträgers Holz;
  • die Steigerung der Wertschöpfung in der Region;
  • die Aufrechterhaltung der Kreisläufe und Sicherung von Arbeitsplätzen im ländlichen Raum;
  • die Intensivierung der Aus- und Weiterbildung;
  • der Erhalt des hohen Natürlichkeitsgrades der Wälder;
  • die Gewährleistung der Wettbewerbsfähigkeit der Vorarlberger Waldwirtschaft im nationalen und internationalen Umfeld.

In der Region Vorderland-Feldkirch gibt es darüber hinaus noch weitere Kooperationsprojekte im Forstbereich: etwa die Forstbetriebsgemeinschaft Monfort (Frastanz, Göfis, Tisis und Tosters), die Kooperation Frödischtalholz (gemeinsame Hackgut-lagerhalle der Agrargemeinschaften Röthis und Sulz) sowie eine Kooperation der AGRAR Rankweil mit dem Forst der Stadt Feldkirch.

Weitere Informationen

  • Insgesamt wird von der Forstbetriebsgemeinschaft Vorderland 1 eine Gesamtwaldfläche von 1.949 ha bewirtschaftet.
  • Der jährliche Holzeinschlag konnte auf nachhaltige 14.000 fm gesteigert werden. Holzabsatz und Preise sind stabil.
  • Die Forstbetriebsgemeinschaft ist bestrebt, verstärkt auf die Veränderungen aufgrund der Klimaerwärmung zu reagieren (Begründung „enkeltauglicher“ Wälder).
  • Gemeinsam mit der BOKU und der Universität Innsbruck werden verschiedene Forschungen durchgeführt (z.B. zum Thema Eschentriebsterben). 

Eckdaten

  • Projektstart: Mitte 2004
  • Beteiligte Gemeinden: Fraxern, Meiningen, Rankweil, Weiler
  • Kontakt:
    Bernhard Nöckl (AGRAR Rankweil)
    email: bernhard.noeckl@agrar-rankweil.at